Home News Essen&Trinken Presse ÜberUns Anfahrt Fotos

Presse

Das Gasthaus zur Hoftaverne hat eine lange Geschichte. Erstmals wurde es im Jahre 1482 urkundlich als Gasthaus erwähnt. In dieser Zeit gehörte, wie im Mittelalter üblich, das Gasthaus sowie auch die Mühle und auch die Schmiede, die ebenso noch im Ort zu finden sind,  zum Schloß Reichenstein. Zu diesem Zeitpunkt besaß das Geschlecht der Lichtensteiner das Schloß.

Seit dem 1700 Jahrhundert war das Gasthaus in diversen Familienbesitzen. Zu diesem Zeitpunkt war das Geschlecht der Sprinzensteiner Herr am Schloß Reichenstein. Ab 1729 ging das Schloß in Besitz von dem Geschlecht Starhemberg, die es heute noch besitzen.

Im Februar 1892 heirateten Josef Schmidt und Amalie Fischer,die einzige Wirtstocher der Hoftaverne.

Josef Schmidt, Witwer mit 5 Söhnen,  hatte in der Ehe mit der Amalie noch 7 Kinder gehabt. Drei davon sind verstorben. Die 4 übrigen Kinder, Amalie, Ottmar, Angela und Maria.

Die Maria Schmidt hat einen verwitweten KuK Oberst namens Gärtner Hermann geheiratet und lebte mit ihm bis zu seinem Tode 1939 in Grein.

Als Witwe kehrte sie nach Reichenstein zurück und führte das Familiengasthaus weiter und hat mit Franz Hunger, Witwer aus Gmeinerhof, einen Sohn, Erich.

1965 übernahm mein Vater Erich das Gasthaus von meiner Großmutter. Erich heiratet 1969 Rosa Riernößl. Sie haben 2 Söhne und eine Tochter. Mike, der ältere Sohn, arbeitet als Barchef in der Sichtbar in Grieskirchen,  Harald ist Barchef in Salzburg im Hotel Grand Plaza.

 Nach dem ich 10 Jahre lang Erfahrung auf Saison in Ischgl, Saalbach, Velden, Stuttgart und Linz gesammelt habe, übernahm ich im Juni 2006 das elterliche Gasthaus.

 

LOGIN©WERistIN